Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Marketing
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
Header
Moin Moin
Guten Morgen, Gast
Geburtstagbox
User Counter
SA Promotion

Bernhard Brink - Nicht einmal der Himmel

Bernhard Brink - Nicht einmal der Himmel

Donnerstag, 20 Juni 2024
10:14 Uhr
Autor: GM-Dennis19

Kraftvoll und eingängig zugleich begibt er sich mit seiner neuen Single auf eine Reise durch alle Elemente der Liebe. Brink ist „mal Feuer, mal Eis“ und besiegt „Raum und Zeit für dich“.

Stillstand ist für Bernhard Brink seit jeher ein Fremdwort.

Sein aktuelles Album, entstanden in enger Zusammenarbeit mit den Erfolgsproduzenten Henning Verlage und Felix Gauder, untermauert dies eindrucksvoll. Der Schlagersänger geht nach wie vor mit der Zeit, bleibt sich dabei aber immer treu. „Nicht einmal der Himmel“ steht genau dafür. Ein Song, der die Kraft der Liebe transportiert und uns vor Augen führt, wofür es sich zu leben lohnt. „Du bist alles, was ich brauch‘, ich nehm‘ alles in Kauf“, gibt der Mann zum Besten, der seinen 70. Geburtstag vor zwei Jahren mit seinem Top-Ten-Album „50“ veredeln und damit an den Erfolg von „Lieben und leben“ anknüpfen konnte.

„Hand in Hand“ mit seinen Fans, denen der bodenständige Entertainer so vieles zu verdanken hat, scheint es nichts zu geben, was „BB“ nicht schaffen kann …

Für dich bin ich schneller als das Licht,
ich besiege Raum und Zeit für dich.
Nicht einmal der Himmel hält mich auf.

Bernhard Brink weiß, dass es nur gemeinsam geht. Denn nur zu zweit ist „kein Berg zu hoch, kein Weg zu weit“. Nur zu zweit kann uns nicht einmal der Himmel aufhalten. Gepaart mit einer gewissen Leichtigkeit und dem für Brink typischen Augenzwinkern hat er mit seinem Team eine musikalische Welt geschaffen, in der sich jeder widerfinden und geborgen fühlen kann.

„Ich bin nur ein Mann, der eines sicher weiß, dass er eigentlich gar nichts weiß“: Bereits das Intro seiner Single stellt die menschliche Note in den Vordergrund. Brink präsentiert sich „mal stark und mal weich“, fühlt sich erst dann „wie ein Held“, als „du“ in seine Welt gekommen bist. Ein Gefühl, das stärker als die Ewigkeit ist und nur die eine Erkenntnis zur Folge haben kann:

Nicht einmal der Himmel … hält UNS auf.